Oh, oh! Diese Seite wurde nicht gefunden

Arbeitsbuch

Da ist wohl ‘was schief­gelaufen :-/

Als Ent­schä­di­gung können Sie das Arbeits­buch “In vier Etappen zu opti­mierten Geschäfts­prozessen” im Wert von 39 € kosten­frei anfor­dern und zu­sätz­lich regel­mäßige Denk­anstöße zu Lean, KVP & Co. erhalten.


Versuchen Sie mal eine Suche rechts oben (bei mobilen Geräten finden Sie die Suche über den Menü-Button rechts neben der Titelzeile).

Der Fehler wurde aufge­zeichnet und wird in kürze behoben.

Die neuesten Artikel aus meinem Blog finden Sie weiter unten.

Oder wollen Sie zur Startseite?

KVP – eine Frage der Wertschöpfung

geemco-artikel-wertschoepfung

Die Verbesserung der Wertschöpfung ist nicht nur Steigerung des bezahlten Nutzens, Streben nach 0 Fehler und Veränderung eines Produkts oder Leistung. Es gehören noch weitere Kriterien dazu, damit Wertschöpfung nicht nur Bewegung, Transformation, Ausbeutung oder Diebstahl ist.

KVP – eine Frage des Feierns

geemco-artikel-feiern

Das Thema Feiern hat auch einen Bezug zum Kontinuierlichen Verbesserungsprozess. In Projekten sind wir es eher gewohnt, den Abschluss eines Projekts angemessen zu feiern. Zumindest wird das so in einschlägigen Projektmanagement-Ausbildungen gelehrt und trotzdem regelmäßig vernachlässigt. In Projekten mit ihrem charakteristischen Ende ist die Gelegenheit zum Feiern deutlich erkenn­barer, als dies im KVP der Fall ist. Durch das natürliche Wesen des Prozesses existiert dieser signifikante Punkt nicht, der eine Gelegenheit zum Feiern ausmacht. Deshalb kommt dieser Aspekt deutlich zu kurz und der team-bildende Anteil des Feierns wird auch nicht genutzt.

KVP – eine Frage der Zeit

geemco-artikel-zeit

Zeit hat im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess viele Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt, um optimale Ergebnisse und gewünschte Erfolge zu erzielen.

Kontinuierliche Verbesserungsprozesse – eine Frage der Motivation

Mitarbeiter, die nur Dienst nach Vorschrift machen, schaden jedem Unternehmen. Denn Jemand, der weniger oder schlechter arbeitet als die Kollegen, senkt häufig auch deren Motivation. Diese Minderleister oder Low Performer stören den Betriebsfrieden, bremsen Abläufe aus und sind dadurch für ein schlechtes Betriebsergebnis mit verantwortlich. Möchte man daran etwas ändern, gibt es nur zwei Optionen: […]