Oh, oh! Diese Seite wurde nicht gefunden

Arbeitsbuch

Da ist wohl ‘was schief­gelaufen :-/

Als Ent­schä­di­gung können Sie das Arbeits­buch “In vier Etappen zu opti­mierten Geschäfts­prozessen” im Wert von 39 € kosten­frei anfor­dern und zu­sätz­lich regel­mäßige Denk­anstöße zu Lean, KVP & Co. erhalten.


Versuchen Sie mal eine Suche rechts oben (bei mobilen Geräten finden Sie die Suche über den Menü-Button rechts neben der Titelzeile).

Der Fehler wurde aufge­zeichnet und wird in kürze behoben.

Die neuesten Artikel aus meinem Blog finden Sie weiter unten.

Oder wollen Sie zur Startseite?

KVP – keine Frage des Wissens

geemco-artikel-wissen

Wissen ist laut Wikipedia die wahre, gerechtfertigte Meinung, die sich auf definierte Personen oder Gruppen und diesen verfügbaren Fakten, Theorien und Regeln bezieht. Im allgemeinen ist Wissen eine gute Sache. Im Bezug auf den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess ist es allerdings nicht ausreichend und an bestimmten Stellen kontraproduktiv, limitierend und sogar verkehrt.

KVP – eine Frage des „Not Invented Here“

geemco-artikel-einbeziehung

Das „Not Invented Here“ Syndrom ist unter Entwicklungsingenieuren ein weit verbreitetes Phänomen, das mir in meiner Zeit in der Produktentwicklung sehr häufig begegnet ist. Interessanterweise war in meiner Wahrnehmung dieser Effekt umso ausgeprägter, je näher einem die „anderen“ Entwickler waren. Es bestand also kaum Scheu Open-Source zu übernehmen, aber wehe der Code kam aus einer benachbarten Abteilung oder einem anderen Projekt. Es soll in diesem Artikel aber nicht um die Ursachen und Auswirkungen in der Entwicklung gehen, sondern um die Punkte, die für den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess relevant sind.

KVP – keine Frage der Vorsätze

geemco-artikel-vorsaetze

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel sind gut, aber in vielen Fällen nicht ausreichend, um Bestand zu haben. Systeme zur Verfolgung von Zielen sind besser, auch für den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

KVP – eine Frage der Bewegung

bewegung

Bewegung hat im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess mehrere Aspekte. Hier sind zwei weniger offensichtliche, die aber trotzdem beachtet werden sollten. Bei der Bewegung, die ich jetzt meine, geht es nicht um die Verschwendungsart oder Führungskräfte-Rundgänge, die in die Kategorie Genchi Genbutsu fallen.