Denkanstöße

In den Blog-Artikeln finden Sie regelmäßige Denk­anstöße für das weite Feld der Verschwen­dungs­ver­meidung und deren Umfeld in unter­nehmerischen, betrieb­lichen, organisa­torischen und privaten Bereichen. Mal aus der Sicht des Beraters, mal aus der Sicht des Beobach­ters und manchmal auch des Betrof­fenen.
Warnung: Nicht unbedingt immer ganz ernst gemeint :-)

Sie können oben rechts auf dieser Seite (bzw. weiter unten bei Abruf über ein mobiles Gerät) die Artikel durch die Eintragung Ihrer eMail-Adresse abonnieren.

KVP – eine Frage des Feedback

Feedback

Drei Wahrnehmungfilter können die Aussagekraft von Feedback im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Ihrer Wirkung erheblich beeinflussen. Deshalb sollten diese besonders beachtet werden – in der eigenen Kommunikation und in Aussagen von anderen Personen.

KVP – eine Frage der Reife

Reife

Die Reife der beteiligten Personen(gruppen) spielt im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess eine wichtige Rolle. Deshalb gilt es die Reife dieser Menschen zu entwickeln.

KVP – eine Frage der Triftfolgen

Triftfolgen

Sich treiben zu lassen, hat auch im KVP Folgen. Folgen, die korrigiert werden können – oder auch nicht. Deshalb muss man etwas gegen die Triftfolgen tun! Noch besser man tut etwas gegen die Ursachen.

KVP – eine Frage der Trift

Trift

Dahinzutreiben ist im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess keine Option, kann aber sehr leicht passieren, wenn man die Ursachen des Triftens nicht beachtet.

KVP – eine Frage des Hebels

Hebel

Dass der Kontinuier­liche Verbesse­rungs­prozess auch viel mit Verän­derung zu tun hat, ist ja keine wirk­lich neue Erkennt­nis. Ganz besonders trifft das zu, wenn ein Konti­nuier­licher Verbes­serungs­prozess in einem Unter­nehmen einge­führt werden oder ein vorhan­dener KVP mit neuem Leben versehen werden soll. Ebenso so oft passiert es dann aber auch, dass die Verbes­serungen im Rahmen des […]

KVP – eine Frage des Kontrast

Kontrast

Der Impuls zu diesem Artikel ist aus dem Buch „Psychologie des Gelingens“ von Gabriele Oettingen entstanden. Sie beschreibt dort eine Erfolgs­strategie und die wissen­schaft­lichen Unter­suchungs­methoden, mit denen sie die Strategie vali­diert hat. Ich bin immer daran interes­siert, einerseits solche Erkennt­nisse auf den KVP zu über­tragen und anderer­seits Erkennt­nisse aus dem KVP auf neue, bzw. mir […]

KVP – eine Frage der Wertschätzung

Wertschätzung

Der Begriff Wertschätzung scheint aktuell in aller Munde zu sein. Es ist mir sogar schon mehr­fach die Aussage „Wert­schöpfung durch Wertschätzung“ begegnet. Wobei ich nicht denke, dass die Wert­schöpung im Lean-Sinn gemeint ist/war, zumindest nicht mit dem wirklichen Lean-Verständnis. Für mich hat das Thema Wert­schätzung durch die Lean-Brille vier Aspekte (mal wieder ;-) die sich […]

KVP – eine Frage des Fluchs

Fluch

Dieser Artikel ist jetzt mal einer der etwas anderen Art. Bzgl. dem Fluch gibt es auch zwei Aspekte. Den ersten will ich recht schnell abhan­deln, der zweite ist dann die direkte Folge aus dem ersten bzw. dessen Ursache. Der erste Fluch ist aufgetreten, als ich am Mitt­woch­morgen meinen eigenen News­letter empfangen habe und die Betreff­zeile […]