Denkanstöße

In den Blog-Artikeln finden Sie regelmäßige Denk­anstöße für das weite Feld der Verschwen­dungs­ver­meidung und deren Umfeld in unter­nehmerischen, betrieb­lichen, organisa­torischen und privaten Bereichen. Mal aus der Sicht des Beraters, mal aus der Sicht des Beobach­ters und manchmal auch des Betrof­fenen.
Warnung: Nicht unbedingt immer ganz ernst gemeint :-)

Sie können oben rechts auf dieser Seite (bzw. weiter unten bei Abruf über ein mobiles Gerät) die Artikel durch die Eintragung Ihrer eMail-Adresse abonnieren.

KVP – eine Frage der Ängste

geemco-artikel-aengste

Ängste können im kontinuierlichen Verbesserungsprozess durchaus ernstzunehmende Hindernisse darstellen. Ängste und verwandte Emotionen haben dabei unterschiedliche Ursachen und Auswirkungen. Beides gilt es wahrzunehmen und ihnen zu begegnen.

KVP – eine Frage der Vorbilder

geemco-artikel-vorbilder

Vorbilder sind im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess bzw. allgemeinem Prozessdenken unter mehreren Gesichtpunkten interessant und wichtig. Dazu gehören die Branchen, die Vorgehensweisen, ebenso wie vermeidbare Fehler.

KVP – eine Frage der Parade

geemco-artikel-parade

Ist der Kontinuierliche Verbesserungsprozess eine Lüge? Was hat der KVP mit Wachstum zu tun? Kann daraus eine Schlussfolgerung gezogen werden? – Mein Beitrag zur Blog-Parade von Matthias Mohme.

KVP – eine Frage der Bildung

geemco-artikel-bildung

(Aus)Bildung der aller Beteiligten im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Die entscheidende Frage dabei ist, um welche Personen und welche spezifischen Inhalte geht es?

KVP – eine Frage der Nähe

Nähe

Die Frage der Nähe im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess stellt sich auf verschiedenen Ebenen und zwischen verschiedenen Personen bzw. Situationen. Grundsätzlich ist Nähe immer eine Relation und benötigt deshalb zwei Bezugspunkte. Diese Bezugspunkte können Personen sein, aber auch abstraktere „Elemente“. Grundsätzlich ist die Nähe ein Führungsthema.