Denkanstöße

In den Blog-Artikeln finden Sie regelmäßige Denk­anstöße für das weite Feld der Verschwen­dungs­ver­meidung und deren Umfeld in unter­nehmerischen, betrieb­lichen, organisa­torischen und privaten Bereichen. Mal aus der Sicht des Beraters, mal aus der Sicht des Beobach­ters und manchmal auch des Betrof­fenen.
Warnung: Nicht unbedingt immer ganz ernst gemeint :-)

Sie können oben rechts auf dieser Seite (bzw. weiter unten bei Abruf über ein mobiles Gerät) die Artikel durch die Eintragung Ihrer eMail-Adresse abonnieren.

Oder einfach, indem Sie hier eine fertige Mail verschicken. – Click!

KVP – auch eine Frage fürs Geschäftsmodell

Geschäftsmodell

Welche Rolle kann der Kontinuierliche Verbesserungsprozess bei der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells auf Basis bestehender Geschäftsprozesse spielen, um damit die Evolution gezielt zu beeinflussen und auf äußere Einflüsse zu reagieren?

KVP – eine Frage der Progression

Progression

Ein wichtiger Punkt bei der Einführung und kontinuierlichen Durchführung von Lean Management ist die Initiierung und Aufrechterhaltung eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Dies gilt sowohl für die Organisation(seinheit) als Ganzes als auch für die einzelnen Mitwirkenden.

KVP – keine Frage der Lösung

Denken

Warum ist die Lösung im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess nicht der entscheidende Erfolgsfaktor? Was ist viel wichtiger als die Lösung? Welche Folgen können entstehen, wenn der Fokus im Problemlösungsprozess falsch gesetzt wird? Wie lässt sich das ziemlich einfach vermeiden?

KVP – noch eine Frage der Zeit

Zeit

Welche Rolle spielt die Zeit und der Zeitpunkt für die Ergebnisse im Kontinuierlichen Verbesserungsprozess? Welche anderen zeitlichen Aspekte sind dabei zu beachten? Wie entsteht nutzbare Zeit für den KVP?

KVP – eine Frage der Reflexion

Reflexion

Reflexion spielt auch im KVP eine wichtige Rolle. Sie kann unter verschiedenen Blickwinkeln mit verschiedenen Kriterien und verschiedenen Zielrichtungen stattfinden. Die große Gemeinsamkeit meiner Meinung nach ist es, durch die Reflexion eine Weiterentwicklung anzustoßen und möglich zu machen.