Wie Job Instructions auf Verbesserungen angewendet werden

ypische Einsatzfälle für Job Instructions – also Arbeitsunterweisungen – finden sich in der Regel in der praktischen Anwendung bei physischen Vorgängen. Allerdings ist auch der Einsatz bei abstrakten Anwendungen bzw. Vorgängen möglich. Der große Wert liegt in meinen Augen schon bei der gedanklichen Aufschlüsselung des Vorgangs vor der eigentlichen Unterweisung, also in dem, was im englischsprachigen Originalkontext Job Breakdown genannt wird.

Macht Lean paranoid oder muss man paranoid sein, um Lean zu machen?

Gut, paranoid ist vielleicht ein etwas starker Begriff. Die Bedeutung, die mir hier durch den Kopf schoss, betrifft das Antizipieren von Problemen, also das Voraussehen, was evtl. schiefgehen könnte. Und irgendwie habe ich festgestellt bzw. mich dabei ertappt, dass mir solche Möglichkeiten in letzter Zeit vermehrt auffallen. Wahrscheinlich war das aber nicht nur in letzter Zeit so, sondern schon seit längerem.

Warum auch Karriere ein Fluch sein kann

Fluch

Im Lean Kontext kann Karriere machen auch ein Fluch sein. Zumindest wenn man ein paar Aspekte nicht bewusst berücksichtigt, reflektiert und aktiv gegensteuert. Dabei will ich jetzt niemand die Karriere ausreden. Es soll bloß nachher keine*r sagen, ich hätte nicht gewarnt ;-)